TheGrue.org

Willkommen auf der Webseite des TSV Bad Königshofen

 

Fußballabteilung

Sonntag, 17.05.15, 15.00 Uhr:   RSV Wollbach I  - TSV I               1 : 5

Sonntag, 17.05.15, 13.00 Uhr:   RSV Wollbach II - TSV II              0 : 2

 Nächste Spiele:

 Montag, 25.05.15,  18:30 Uhr:   TSV I - VFL/Spfr Bad Neustadt

 Montag, 25.05.15,  16:30 Uhr:   TSV II - VFL/Spfr Bad Neustadt II

News Fussball

  • 17.05.2015 Erstes 6-Punkte Wochenende der Fußballer

    RSV Wollbach – TSV Bad Königshofen 1:5 (0:1)

    „Unser Sieg war auch in dieser Höhe verdient“, urteilte Bad Königshofens scheidender Trainer Christoph Göbel nach einer Partie, die nach dem Wechsel einseitig verlief. „Vor der Pause taten wir uns allerdings noch schwer, obwohl wir auch in dieser Phase schon einige Chancen hatten.“ Der Führungstreffer gelang Frederic Werner, der nach einem langen Ball von Markus Lockner den RSV-Keeper mit einem Heber überwand. In den ersten 45 Minuten hielt der Absteiger noch gut mit und hatte einmal bei einem Lattenschuss Pech.

    Nach einer Stunde ließen aber anscheinend die Kräfte der Hausherren erheblich nach. So fiel es den Gästen ziemlich leicht, noch vier Tore zu erzielen. Alexander Sarwanidi markierte nach einem Spielzug über außen aus fünf Metern das 2:0, das Frederic Werner mit seinem zweiten Treffer ausbaute. Er schloss eine Einzelleistung mit einem satten Schuss von der Strafraumgrenze ab. Da wollte Sarwanidi nicht hintanstehen und erzielte aus 16 Metern ebenfalls sein zweites Tor. Beide waren auch am 0:5 beteiligt, als Sarwanidi Werner bediente, der das Leder mit der Hacke zu Ferdinand Heusinger weiterleitete, welcher abschloss. Der Ehrentreffer von André Püchler war nur noch Ergebniskosmetik.

    Tore: 0:1 Frederic Werner (20.), 0:2 Alexander Sarwanidi (61.), 0:3 Frederic Werner (68.), 0:4 Alexander Sarwanidi (72.), 0:5 Ferdinand Heusinger (77.), 1:5 André Püchler (82.).

     
  • 02.05.2015 Freddy Werner schießt mit 4 Toren Nordheim ab

    TSV Nordheim – TSV Bad Königshofen 1:4 (1:0).

    Dem TSV Nordheim geht auf der Zielgeraden die Puste aus. Und das gewaltig. Die 1:4-Heimschlappe gegen den TSV Bad Königshofen bedeutete das sechste Spiel in Folge ohne Sieg. Dabei war bis zur Pause alles nach Plan verlaufen. Nur war das 1:0 angesichts der Chancen und spielerischen Überlegenheit zu mager. Es sollte sich rächen. Im zweiten Abschnitt schlug die große Stunde des Frederic Werner. Der bewies Vollstrecker-Qualitäten und drehte mit vier Treffern (der Hattrick gelang ihm innerhalb von zehn Minuten) das Spiel im Alleingang.

    Weiterlesen...  
  • 26.04.2015 Klarer Heimsieg gegen Reichenbach

    TSV Bad Königshofen – FC Reichenbach 4:0 (0:0)

    Damit war beim Pausenpfiff des sehr guten Schiedsrichters absolut nicht zu rechnen, dass noch so ein klarer und hoher Sieg der Gastgeber herauskommen würde. Es war bis dahin nämlich keine Offenbarung, was beide Mannschaften, die auch personell über begrenzte Alternativen verfügen, zu bieten hatten. Fredy Werner vom TSV traf (12.) an die Unterkante der Latte und der Unparteiische entschied, dass der Ball nicht hinter, sondern auf der Linie gelandet war. Eine TSV-Führung wäre da aber auch nicht verdient gewesen. Patrice Wüscher (42.) fand bei seinem Solo zum Tor einfach nicht den rechten Zeitpunkt zum Schuss und wurde zuletzt noch abgeblockt. Und die Reichenbacher brachten aus dem Spiel heraus überhaupt nichts Gefährliches zustande. Das Gefährlichste waren noch zwei Freistöße (25./38.).

    Weiterlesen...  
  • 12.04.2015 Hochverdientes Unentschieden beim Tabellenführer

    SV Rödelmaier – TSV Bad Königshofen 1:1 (0:1).

    Nur ein Unentschieden erreichte der Tabellenführer aus Rödelmaier gegen die Kurstädter, die eine tadellose Leistung ablieferten und dem Gastgeber stets Paroli boten. „In der ersten 20 Minuten war Königshofen spielbestimmend und kontrollierte eindeutig das Geschehen. Sie agierten mit vielen langen Bällen und machten uns das Leben enorm schwer“, gab SV-Informant Mike Seidler zu. Nach der Pause verlagerte sich das Spielgeschehen mehr und mehr in die Hälfte der Gäste, die nun immer mehr unter Druck gerieten. Folgerichtig das 1:1 durch David Dziemballa.

    Tore: 0:1 Tobias Saam (11.), 1:1 David Dziemballa (67.).