TheGrue.org

Willkommen auf der Webseite des TSV Bad Königshofen

 

Fußballabteilung

Nächste Spiele:

Sonntag, 29.03.2015, 13 Uhr   TSV II - TSV Irmelshausen

Sonntag, 29.03.2015, 15 Uhr   TSV I - TSV Reiterswiesen

 

 

News Fussball

  • 15.03.2015 Zweite Niederlage in 2015

    TSV Bad Königshofen – SV Eichenhausen/Saal 0:3 (0:2).

    Bereits frühzeitig war für den Königshofer Informanten Gerd Harth dieses Derby gelaufen. Bereits nach acht Minuten führte das Team von Carsten Popp mit 2:0. Zweimal hieß der Torschütze Andreas Vierheilig. Erst traf er nach einem Freistoß aus 25 Metern per Kopf, indem er den Ball nach Harths Aussage nur streichelte und so den Keeper der Hausherren irritierte, dann nahm er das Gastgeschenk der TSV-Abwehr dankend an, die das Leder nicht aus der Gefahrenzone brachte.

    „Man muss fairerweise anerkennen, dass der Erfolg der Gäste verdient war. Nach diesem schnellen Rückstand war das Match schon gelaufen. „Selbst wenn wir noch eine Stunde gespielt hätten, hätten wir heute kein Tor erzielt. Dem TSV fehlte einfach der Biss, um sich energisch im Strafraum durchzusetzen. Stattdessen wartete man immer auf den Ball. Wir haben das Spiel eindeutig verschlafen.“ So hatte nach seiner Aussage der Gast die besseren Möglichkeiten. „Aber es waren keine Hochkaräter dabei.“

    Nach dem Wechsel löste der TSV die Viererkette auf und dominierte auch das Geschehen, doch Christian Dietz im Kasten der Gäste hielt das 2:0 fest. Den Schlusspunkt setzte Ronny Roggatz, der einen der sich nun immer häufiger ergebenden Konter erfolgreich abschloss. „Wir haben zu wenig getan. Der robust, aber nicht unfair agierende Gast war bissiger. Man sah deutlich, dass der SV den Dreier unbedingt wollte“, lautete die Spielanalyse des Informanten.

    Tore: 0:1, 0:2 Andreas Vierheilig (2., 8.), 0:3 Ronny Roggatz (79.).

     

     
  • 30.11.2014 Unglückliches Unentschieden in letzter Minute

     TSV beendet 2014 mit Unentschieden in Rannungen

     TSV Rannungen – TSV Bad Königshofen 2:2 (1:2).

    Natürlich war es ein besonderes Spiel für Rannungens Trainer Werner Köhler, der in der Vorsaison noch in der sportlichen Verantwortung bei den Grabfeldern gestanden hatte. Gegen den Ex-Verein reichte es zumindest zu einem Punkt. Und der war hochverdient, auch wenn der Ausgleich erst kurz vor Spielende gefallen war mit dem verwandelten Strafstoß von Michael Röder. Vorausgegangen war nach der Flanke von Marcel Döll ein Handspiel eines TSVlers. „Aus Sicht der Gäste sicher unglücklich. Aber der Ellenbogen war draußen, den kann man pfeifen“, sagte Rannungens Pressesprecher Ludwig Berninger. Tore: 0:1 Frederic Werner (16.), 0:2 Maximilian Heusinger (29.), 1:2 Dominik Gehrig (35.), 2:2 Michael Röder (90., Handelfmeter). Gelb-Rot: Frederic Werner (90. + 2, Bad Königshofen).
     
  • 16.11.2014 Enttäuschendes Unentschieden

    TSV Bad Königshofen – VfR Stadt Bischofsheim 2:2 (1:0).

    Über verdient oder auch nicht lässt sich immer streiten. Addiert man die Spielanteile und Torchancen, darf der Sieger nur TSV Bad Königshofen heißen. Mischt man die Moral, den Kampfgeist und mitunter auch die spielerischen Elemente der Gäste aus der Rhön zu einem Beurteilungsmix, dann haben sie sich den einen Punkt redlich verdient.

    Die erste Halbzeit ging allerdings klar an die Einheimischen und fast 70 Minuten lang sah der TSV wie der klare Sieger aus. Die Mannschaft von Trainer Rainer Graumann spielte da mit einer defensiven Grundeinstellung, nutzte aber jede sich bietende Gelegenheit zum Konter. Patrick Kuhn brachte den TSV in Führung. Kurz nach dem Seitenwechsel erreichte ein langer Diagonalball Freddy Werner, der mit einem unhaltbaren Schrägschuss auf 2:0 erhöhte. Die Badestädter setzten nach und hätten eins, zwei Tore nachlegen können. Und sie wurden in fünf bärenstarken Minuten der Gäste bitter dafür bestraft, dass sie es nicht taten. Nach Ecke von Florian Zirkelbach köpfte Christian Rott den Ball in die Maschen. Nur zwei Minuten später war Zirkelbach bei einer Ecke von links mit dem Kopf da, traf die Latte und den zweiten Ball mit der Breitseite: 2:2.

    Tore: 1:0 Patrick Kuhn (28.), 2:0 Frederic Werner (49.), 2:1 Christian Rott (70.), 2:2 Florian Zirkelbach (72.).

     
  • 08.11.2014 TSV auch in Bad Brückenau erfolgreich

    FC Bad Brückenau – TSV Bad Königshofen 0:2 (0:1).

    Nicht anknüpfen an den Achtungserfolg gegen den TSV Nordheim (1:0) konnten die Sinnstädter gegen den Bezirksliga-Absteiger. Was seine Gründe hatte. Für den fehlenden Alex Gartung musste Stürmer Konstantin Bengart ins Tor, und weil auch Marcel Gebhart verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stand, fehlte den FC-Mannen eben allerhand Offensiv-Power. Trotzdem tat sich der favorisierte Gast schwer und benötigte zwei Standardsituationen zum Torerfolg. Den Führungstreffer der Grabfelder hatte Frederic Werner mit einem raffiniert angeschnittenen Eckball erzielt. Und Marcus Lockner legte nach dem Wechsel entscheidend nach mit seinem direkt verwandelten Freistoß.

    Tore: 0:1 Frederic Werner (18.), 0:2 Marcus Lockner (60.).