TheGrue.org

Willkommen auf der Webseite des TSV Bad Königshofen

 

 

Fußballabteilung

 

Nächste Spiele:

Kreisliga:

Freitag,   14.08.2015, 18.30 Uhr   TSV I - VFB Burglauer

Sonntag, 16.08.2015, 15.00 Uhr   SV Burgwallbach/L. - TSV I

A-Klasse:

Samstag, 15.08.2015, 14.00 Uhr    VFL Bad NES - TSV II

 

 

News Fussball

  • 02.08.2015 Toller Saisonauftakt mit Sieg in Hausen

    Kreisliga Rhön

    TSV Hausen – TSV Bad Königshofen 1:4 (0:2)

    Dem Aufsteiger TSV Hausen weht in dieser Saison wohl ein anderer Wind ins Gesicht. Er wird aber auch leichtere Gegner als diesen bekommen. Und der TSV Bad Königshofen scheint auf einem guten Weg zu sein, wenngleich noch andere Kaliber auf ihn warten. Diese beiden Erkenntnisse blieben nach einem erst in der zweiten Halbzeit etwas spannenderen Saisonauftakt in Hausen. Die geschätzten gut 250 Zuschauer waren mit ihrer Aufstiegseuphorie nämlich ebenso schnell auf den Boden der Tatsachen zurück geholt wie die Mannschaft von Trainer Harald Eichhorn. Der Sekundenzeiger hatte noch keine zwei Umdrehungen fertig, da ging Bad Königshofens Freddy Werner in ein Hin- und-Her-Geschiebe der Gastgeber, mit dem Ball auf und davon und überwand Keeper Xaver Trabert aus spitzem Winkel zum 0:1. Und nach sechs Minuten stand es schon 0:2, als Ferdinand Heusinger einen scharfen Lockner-Freistoß unhaltbar umgelenkt hatte.

    Weiterlesen...  
  • 25.05.2015 Glanzvolles Saisonende der Fußballer: Erste gewinnt 4:1 / Zweite gewinnt 6:0

    TSV Bad Königshofen – VfL Spfr. Bad Neustadt 4:1 (1:0).

    Was war das für ein packender Fight zum Saisonausklang, mit dem diese beiden Mannschaften den gut 200 Zuschauern noch einmal Geschmack auf die nächste Saison machten, die auch die Gäste nach diesem Ergebnis und jenen der Mitkonkurrenten um den Relegationsplatz 2 wieder in dieser Liga stattfindet. Sie trafen mit diesem TSV auf den schwersten Gegner der vier Kandidaten um diesen begehrten Platz. Und zu den Königshöfern: Hätten sie die ganze Runde so Fußball gespielt wie am Pfingstmontag, dann wären sie viel weiter, vielleicht ganz vorne gelandet.

    Weiterlesen...  
  • 17.05.2015 Erstes 6-Punkte Wochenende der Fußballer

    RSV Wollbach – TSV Bad Königshofen 1:5 (0:1)

    „Unser Sieg war auch in dieser Höhe verdient“, urteilte Bad Königshofens scheidender Trainer Christoph Göbel nach einer Partie, die nach dem Wechsel einseitig verlief. „Vor der Pause taten wir uns allerdings noch schwer, obwohl wir auch in dieser Phase schon einige Chancen hatten.“ Der Führungstreffer gelang Frederic Werner, der nach einem langen Ball von Markus Lockner den RSV-Keeper mit einem Heber überwand. In den ersten 45 Minuten hielt der Absteiger noch gut mit und hatte einmal bei einem Lattenschuss Pech.

    Nach einer Stunde ließen aber anscheinend die Kräfte der Hausherren erheblich nach. So fiel es den Gästen ziemlich leicht, noch vier Tore zu erzielen. Alexander Sarwanidi markierte nach einem Spielzug über außen aus fünf Metern das 2:0, das Frederic Werner mit seinem zweiten Treffer ausbaute. Er schloss eine Einzelleistung mit einem satten Schuss von der Strafraumgrenze ab. Da wollte Sarwanidi nicht hintanstehen und erzielte aus 16 Metern ebenfalls sein zweites Tor. Beide waren auch am 0:5 beteiligt, als Sarwanidi Werner bediente, der das Leder mit der Hacke zu Ferdinand Heusinger weiterleitete, welcher abschloss. Der Ehrentreffer von André Püchler war nur noch Ergebniskosmetik.

    Tore: 0:1 Frederic Werner (20.), 0:2 Alexander Sarwanidi (61.), 0:3 Frederic Werner (68.), 0:4 Alexander Sarwanidi (72.), 0:5 Ferdinand Heusinger (77.), 1:5 André Püchler (82.).

     
  • 02.05.2015 Freddy Werner schießt mit 4 Toren Nordheim ab

    TSV Nordheim – TSV Bad Königshofen 1:4 (1:0).

    Dem TSV Nordheim geht auf der Zielgeraden die Puste aus. Und das gewaltig. Die 1:4-Heimschlappe gegen den TSV Bad Königshofen bedeutete das sechste Spiel in Folge ohne Sieg. Dabei war bis zur Pause alles nach Plan verlaufen. Nur war das 1:0 angesichts der Chancen und spielerischen Überlegenheit zu mager. Es sollte sich rächen. Im zweiten Abschnitt schlug die große Stunde des Frederic Werner. Der bewies Vollstrecker-Qualitäten und drehte mit vier Treffern (der Hattrick gelang ihm innerhalb von zehn Minuten) das Spiel im Alleingang.

    Weiterlesen...